Aktuelles von der Couch: „Braquo“



„Braquo“ – das war einer der ersten Artikel, den ich hier veröffentlicht habe. Vergangenes Jahr war Watchever der erste VoD-Anbieter, der diesen Titel im Programm hatte. Seitdem ist die Serie irgendiwe immer auf meinen Watchlisten „verstaubt“, bis ich nun endlich mal die erste Staffel begonnen habe… Und was soll ich sagen?! Es ärgert mich, dass ich „Braquo“ nicht schon viel eher gestartet habe, denn die Serie ist einfach grandios!

Braquo auf Watchever
Braquo

Zusammenfassung:

Die französische Cop-Serie Braquo ist in den Straßen von Paris angesiedelt und erzählt von einer Polizeieinheit, deren Stellung eine außergewöhnliche ist. In der Hauptstadt Frankreichs sowie den dazugehörigen Vororten ist das Team von Eddy Caplan (Jean-Hugues Anglade), Walter Morlighem (Joseph Malerba), Théo Vachewski (Nicolas Duvauchelle) und Roxane Delgado (Karole Rocher) regelmäßig undercover unterwegs. Bei der Lösung ihrer Fälle werden oftmals die Grenzen der Legalität überschritten oder eben den Situation angemessen ausgedehnt. So auch, als Max Rossi (Olivier Rabourdin) im Rahmen eines Verhörs der Geduldsfaden reißt. Der Polizist verliert die Kontrolle und misshandelt den Befragten auf üble Art und Weise. Als dieser Fall an die Öffentlichkeit kommt, sehen sich die Chefs auf den führenden Etagen des Polizeipräsidiums zur konsequenten Entscheidung gezwungen und leiten eine Ermittlung gegen Max in die Wege, der sich kurzerhand selbst umbringt. Nach dem Suizid beschließen Eddy, Walter, Théo und Roxane das Gesetz selbst in die Hand zu nehmen, um den Namen ihres Kollegen wieder reinzuwaschen – wenngleich ihre Methoden und Vorgehensweisen alles andere als regelkonform sind.

Hintergrundinfos zu Braquo
Bei der französischen Fernsehserie Braquo handelt es sich um eine Produktion von Canal+. Die einzelnen Episoden des Formats umfassen jeweils eine Lauflänge von rund 52 Minuten. Zu den herausstechenden Merkmalen von Braquo gehört die kompromisslose Inszenierung der durchaus gewalttätigen Handlung. Die Cops in der Serie bedienen sich moralisch fragwürdiger Methoden. Dementsprechend radikal finden diese ihren Weg auf den heimischen Bildschirm. Wenngleich die Rezeption der drastische Darstellung der Ereignisse gespalten gegenüber steht, konnte Braquo das Rennen beim Emmy Award 2012 für sich entscheiden. Die Cop-Serie wurde unter anderem mit der US-amerikanischen Krimiserie The Shield – Gesetz der Gewalt verglichen.

Quelle: http://www.moviepilot.de/serie/braquo

„Braquo“ ist das, was man getrost eine „Männerserie“ nennen kann. Hart, rau, brutal und düster. Trotzdem extrem spannend und fesselnd. Meine absolute Empfehlung für alle, die Crime, Action und Drama auf der Watchlist haben.

„Braquo“ steht Euch mit 2 Staffeln je 8 Folgen bei diesen Anbietern in den jeweiligen Paketen zur Verfügung:

Viel Spaß und gute Unterhaltung an diesen lauen Sommerabenden! Hast Du die Serie schon gesehen? Wie fandest du sie?

Aktuelles von der Couch: „Braquo“
Wie fandest du diesen Beitrag?


Hier stimmt was nicht?

Die Verfügbarkeit und Preise entsprechen dem Stand vom 06. Aug 2015.
Leider werden Inhalte aus Lizenzgründen (vorübergehend) aus dem Programm genommen, oder die Preise ändern sich.
Darauf habe ich natürlich keinen Einfluss... Checkt bitte vorher auf der/den Seite/n des/der Anbieter die Verfügbarkeit und Preise des beschriebenen Titels, da diese u.U. von hier beschriebenen Konditionen abweichen können!
Vielen Dank und viel Spaß beim Couchen!

Thomas

Film- und Serien-Junkie, vorzugsweise aus den Rubriken "Action", "Crime", "Sience Fiction" und "Drama". Gern auch mal eine Komödie oder tiefgründige und anspruchsvolle Unterhaltung. Aber am liebsten laut und schnell. :)

Psst... Das darf auch gern mit dem Rest der Galaxie geteilt werden!

Rede mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Dein Kommentar...

Das könnte Dich auch interessieren...

Aktuelles von der Couch: „Braquo“

„Braquo“ – das war einer der ersten Artikel, den ich hier veröffentlicht habe. Vergangenes Jahr war Watchever der erste VoD-Anbieter, der diesen Titel im Programm hatte. Seitdem ist die Serie irgendiwe […]


mehr…

Aktuelles von der Couch: „Elementary“

Welches Bild habt Ihr vor Augen, wenn Ihr den Namen „Sherlock Holmes“ hört? Klar, ein älterer Herr, der Pfeiffe rauchend mit seinem Assistenten Dr. Watson, die kniffligsten Mordfälle in London löst. […]


mehr…

Angesehen: „Sense8“ auf Netflix

Seit vergangener Woche steht für Euch die erste Staffel „Sense8“ auf Netflix bereit. Die Netflix-Original Produktion erzählt die Geschichte von acht Charakteren, die auf unerklärliche Art und Weise miteinander verbunden […]


mehr…

R.E.D – Älter, härter, besser

Mal wieder Lust auf eine Actionkomödie? Mit R.E.D. hat man genau diese gefunden. Die unter anderem mit Stars wie Bruce Willis, Morgan Freeman und John Malkovich TOP besetzte „Ex-Agenten-Komödie“ begeistert mit […]


mehr…

Flight – Denzel Washington als ...

Es war einer dieser Filme, die mich wirklich interessiert haben. Der Trailer zum Film versprach einiges, eine gute Story, gute Schauspieler… Also alles, was so einen echten Blockbuster ausmacht. Bei […]


mehr…

Project X – Die Party Deines Lebens

Ihr habt selbst Kinder? Ihr werdet unruhig, wenn das Kinderzimmer mal im Chaos versinkt? Ja? Dann solltet Ihr „Project X“ lieber nicht sehen… Denkt an die Medienberichte über misslungene Facebook-Partys, und […]


mehr…

„Fack ju Göthe“ – Ein...

Vergangene Woche habe ich euch „Fack ju Göthe“ als Neuerscheinung bei Maxdome vorgestellt. Ich muss sagen, der Trailer hat echt „Bock auf mehr“ gemacht, und wir haben uns entschieden, den […]


mehr…

Angesehen: „5 Zimmer Küche Sarg“

Wer schon immer wissen wollte, wie eine Vampir-WG ihren Alltag verlebt, sollte unbedingt einen Blick auf diese feine Indie-Komödie im Stil einer Mockumentary werfen. Was zunächst seltsam klingen mag, ist […]


mehr…